Zum Hauptinhalt springen

Kein Einspruch gegen lebenslange Haftstrafe

Das Urteil gegen den Mann, der 2008 ein Cabaret in Augst angezündet und den Tod von drei Frauen verursacht hat, ist rechtskräftig.

Tödliche Flammen: Das Moulin Rouge in Augst brannte komplett aus.
Tödliche Flammen: Das Moulin Rouge in Augst brannte komplett aus.
Polizei BL
Dem Feuer vom 15. November 2008 fielen drei Tänzerinnen zum Opfer.
Dem Feuer vom 15. November 2008 fielen drei Tänzerinnen zum Opfer.
Polizei BL
Die Brandruine am Tag danach.
Die Brandruine am Tag danach.
Keystone
1 / 10

Ein 39-jähriger Türke aus der Region hatte am frühen Morgen des 15. November 2008 im Cabaret «Moulin Rouge» mit über zehn Liter Benzin Feuer gelegt. Drei Tänzerinnen kamen in den Flammen ums Leben. Hintergrund der Tat war eine gescheiterte Beziehung des Mannes mit der Inhaberin des Cabarets.

Das Strafgericht Baselland hatte einen 39-jährigen Türken im August 2011 wegen mehrfachen Mordes, Brandstiftung und anderer Delikte zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Darauf hatte der Verurteilte zunächst angekündigt, den Fall ans Kantonsgericht weiterziehen zu wollen. Inzwischen habe der Mann auf einen Weiterzug verzichtet, wie die Baselbieter Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch