Zum Hauptinhalt springen

Kanton schafft Velo-Parkplätze, die niemand nutzt

Für 18'000 Franken liess der Kanton auf dem Luzernerring-Viadukt Velo-Abstellplätze bauen. Laut Anwohner wird das Angebot aber von niemandem benutzt.

Abstellplätze für 18'000 Franken: Die Vorrichtungen zum Anketten von Velos sind vorhanden, aber nur ein einziges Fahrrad steht auf der Brücke.
Abstellplätze für 18'000 Franken: Die Vorrichtungen zum Anketten von Velos sind vorhanden, aber nur ein einziges Fahrrad steht auf der Brücke.
Nicole Pont

Die Basler Behörden geben Gas. Zumindest wenn es darum geht, neue Veloparkplätze zu schaffen. Parkplätze, die vielleicht gar nie genutzt werden. Auf dem Luzernerringviadukt, oberhalb des Bahnhofs St. Johann, wurden 66 sogenannte «Easy Light»-Abstellplätze für Velos geschaffen. Kostenpunkt: 18'000 Franken. Daneben wurden Bodenmarkierungen für zehn Motorrad-Parkplätze und drei Taxi-Abstellplätze aufgemalt. Wie ein Anwohner gegenüber der BaZ berichtet, habe er bis anhin noch kein einziges Velo dort gesehen, auch auf Taxis warte man vergeblich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.