Zum Hauptinhalt springen

Jetzt ist das Les Trois Rois auch das Beste in Europa

Das Grand Hotel setzt sich im Wettbewerb mit sechs Luxushotels durch.

Gefällt auch Fachleuten: Das Les Trois Rois am Rhein. Foto: Nicole Pont
Gefällt auch Fachleuten: Das Les Trois Rois am Rhein. Foto: Nicole Pont

Jetzt hat das Grand Hotel Les Trois Rois eine weitere Auszeichnung: Dem 5-Stern-Hotel wurde in Paris der «Grand Prix of the Best Resort in Europe» verliehen. Die Jury des 2003 ins Leben gerufenen Prix Villégiature setzt sich aus 23 renommierten Journalisten zusammen, welche jedes Jahr die schönsten Hotels in Europa, Asien, Afrika und im Mittleren Osten in unterschiedlichen Kategorien küren: Darunter sind unter anderen Vertreter von «Harper’s Bazaar», «Vogue» und «Le Figaro Magazine».

Erst im vergangenen September konnte das Les Trois Rois die Auszeichnung von «Gault Millau» als «Hotel des Jahres 2020» entgegennehmen. Jetzt erhält es auch europaweit Anerkennung. Das Grand Hotel setzte sich im Wettbewerb mit sechs nominierten Luxushotels aus Paris, Barcelona und Monte-Carlo durch.

Hotel als Gesamtkunstwerk

Man sehe diesen Preis auch als Belohnung für das Gesamtkunstwerk Les Trois Rois, das sich seit der Neueröffnung im Jahre 2006 konsequent und eindrücklich an die europäische Spitze gearbeitet hat, schreibt die Jury. Tourismusdirektor Daniel Egloff zeigte sich auf Anfrage der BaZ sehr erfreut über die neue Auszeichnung dieses Traditionshauses.

Es ist bereits das dritte Mal, dass die Arbeit des Les-Trois-Rois-­Teams von der Jury des Prix Villégiature gewürdigt wird: 2015 durfte Peter Knogl vom Cheval Blanc den Preis als «Bestes Hotelrestaurant in Europa» in Empfang nehmen. 2018 wurde es für die von Enzo Enea gestaltete «Schönste Terrasse eines Stadthotels in Europa» ausgezeichnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch