Zum Hauptinhalt springen

IWB setzen Millionen in den spanischen Sand

Die beiden Energieversorger IWB und EBL verdienen mit ihrem Engagement beim Solarkraftwerk Puerto Errado 2 kein Geld, weil Spanien die Subventionen für die Solarenergie gekürzt hat.

Europaweite Expansion: Die IWB investieren auch in Windparks in Frankreich und Deutschland.Grafik IWB/mm
Europaweite Expansion: Die IWB investieren auch in Windparks in Frankreich und Deutschland.Grafik IWB/mm

Die Industriellen Werke Basel (IWB) sehen sich gerne als Vorreiter für erneuerbare Energien. Nicht weniger als 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien liefern die IWB gemäss eigenen Angaben an ihre Kunden. Nebst den bestehenden Wasser-, Solar- und Windkraftwerken in der Schweiz haben die IWB ihr Kraftwerksportfolio kontinuierlich um Windparks in Frankreich und Deutschland ausgebaut. Damit sei man schon heute in der Lage, in eigenen Anlagen mehr Strom aus erneuerbaren Quellen zu produzieren, als in Basel verbraucht wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.