Zum Hauptinhalt springen

Ist Cannabis wirklich so gefährlich?

Die UPK-Psychiaterin Anita Riecher-Rössler warnt vor Psychosen durch Cannabiskonsum. Doch Experten sind da anderer Meinung.

Ein durchschnittlicher Joint: Wie gefährlich ist er wirklich? (Symbolbild)
Ein durchschnittlicher Joint: Wie gefährlich ist er wirklich? (Symbolbild)
Keystone

Die Warnung wird oft wiederholt: Cannabiskonsum löst Psychosen aus und muss darum verboten bleiben. Am Montag erhielt Professorin Anita Riecher-Rössler von den Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) in der Telebasel-Sendung «061Live» die jüngste Gelegenheit dazu, vor dem Hanfkonsum zu warnen und ihren wissenschaftlichen Beweis für die Gefährlichkeit von Cannabis anzuführen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.