Zum Hauptinhalt springen

Im Stadion wird das Bier teurer

FCB-Fans müssen jetzt stark sein: Ein Bier kostet im Stadion künftig fast zehn Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Die Ruhe vor dem Sturm: Am Sonntag kehren die Fans ins Stadion zurück.
Die Ruhe vor dem Sturm: Am Sonntag kehren die Fans ins Stadion zurück.
Dominik Plüss

Der FC Basel erhöht zum Start der Rückrunde der Super League, die am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den FC Lugano eingeleitet wird, die Bierpreise im St.-Jakob-Park.

Bisher kostete der Becher Bier im Stadion 5.50 Franken. Nun schlägt der Gerstensaft um beinahe zehn Prozent auf: Fans müssen künftig 6 Franken für vier Deziliter Bier hinlegen. Dies teilte der Verein am Montag mit. Die Preise für alkoholfreie Getränke bleiben unverändert bei 5 Franken. Verschiedene Faktoren hätten zu diesem Entscheid geführt, heisst es in der Mitteilung. Einerseits hätte der Getränke-Lieferant im Sommer 2017 den Bier-Einkaufspreis nach fünf Jahren ein weiteres Mal – im Zuge der nationalen Bierpreis-Anpassung – erhöht. Andererseits seien «die Fixkosten über die letzten Jahre stetig gestiegen».

Der Entscheid sei vom FCB gemeinsam mit den beiden Stadion-Caterern Wassermann & Company und dem FC Concordia Basel getroffen worden. Man habe aber bewusst darauf verzichtet, die Preise für alkoholfreie Getränke zu erhöhen. Auch das Essen im Stadion werde weiterhin zu den gleichen Preisen über den Ladentisch gehen wie im letzten Jahr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch