Zum Hauptinhalt springen

Im «Mutz» fliesst wieder das Bier

Heute Morgen hat das Restaurant «zum Braunen Mutz» nach monatelangem Umbau seine Pforten wieder geöffnet. Es dauerte nicht lange, bis in der altehrwürdigen Bierhalle wieder alles beim Alten zu sein schien.

Joël Gernet
Wie in früheren Zeiten: Wenige Minuten nach der Neueröffnung um 11 Uhr waren die Tische in der Bierbrasserie gefüllt.
Wie in früheren Zeiten: Wenige Minuten nach der Neueröffnung um 11 Uhr waren die Tische in der Bierbrasserie gefüllt.
Joël Gernet
Dame mit Krone und Tambourmajor-Stab: In der Bierhalle hängt eine neue Ladäärne der Marktplatz-Clique.
Dame mit Krone und Tambourmajor-Stab: In der Bierhalle hängt eine neue Ladäärne der Marktplatz-Clique.
Joël Gernet
Gediegenes Essen im ersten Stock: Ab dem 22. März werden auch im Obergeschoss die Gäste bedient.
Gediegenes Essen im ersten Stock: Ab dem 22. März werden auch im Obergeschoss die Gäste bedient.
Joël Gernet
Der Umbau-Verantwortliche Thomas Keller erklärt den neuen Restaurantbereich. Hervorzuheben gibt es hier etwa die Schwarzweiss-Fotos des Baslers Kurt Wyss, welche die Wand schmücken. Sie zeigen...
Der Umbau-Verantwortliche Thomas Keller erklärt den neuen Restaurantbereich. Hervorzuheben gibt es hier etwa die Schwarzweiss-Fotos des Baslers Kurt Wyss, welche die Wand schmücken. Sie zeigen...
Joël Gernet
...dass der Barfüsserplatz nicht immer Autofrei war. Im Gegenteil: 1959 wurde hier noch parkiert. Und wer in der Warteschlaufe stand, wurde mit Bier versorgt.
...dass der Barfüsserplatz nicht immer Autofrei war. Im Gegenteil: 1959 wurde hier noch parkiert. Und wer in der Warteschlaufe stand, wurde mit Bier versorgt.
Joël Gernet
«Es ist super geworden, wenn ich denke, dass hier ein Burger King rein sollte», befand ein Journalistenkollege. Nicht zu unrecht.
«Es ist super geworden, wenn ich denke, dass hier ein Burger King rein sollte», befand ein Journalistenkollege. Nicht zu unrecht.
Roland Schmid
Gutbürgerliche Küche: Ein Mann studiert die Karte vor dem Braunen Mutz.
Gutbürgerliche Küche: Ein Mann studiert die Karte vor dem Braunen Mutz.
Joël Gernet
Barbetrieb: Fünf verschiedene Biere werden im Offenausschank des Braunen Mutz angeboten. Zudem stehen 30 Schweizer Flaschenbiere zur Auswahl.
Barbetrieb: Fünf verschiedene Biere werden im Offenausschank des Braunen Mutz angeboten. Zudem stehen 30 Schweizer Flaschenbiere zur Auswahl.
Roland Schmid
Am alten Ort: Die Uhr im neuen Barbereich.
Am alten Ort: Die Uhr im neuen Barbereich.
Joël Gernet
Joël Gernet
Hochbetrieb: Kurz vor Mittag bereitet das Team von Küchenchef Matthieu Kieffer das Essen für die ersten Gäste vor.
Hochbetrieb: Kurz vor Mittag bereitet das Team von Küchenchef Matthieu Kieffer das Essen für die ersten Gäste vor.
Joël Gernet
Währschafte Kost: Geboten wird den hungrigen Mutz-Besucher zum Beispiel Rösti.
Währschafte Kost: Geboten wird den hungrigen Mutz-Besucher zum Beispiel Rösti.
Joël Gernet
Auch Salat darf nicht fehlen.
Auch Salat darf nicht fehlen.
Joël Gernet
Aufgetischt: Der hintere Bereich der Bierhalle ist parat für die ersten Gäste.
Aufgetischt: Der hintere Bereich der Bierhalle ist parat für die ersten Gäste.
Joël Gernet
Schaubühne mit einem kleinen Tanzbären: Auch die kaum mehr erkennbaren Bilder an der Mutz-Fassade wurden umfassend restauriert.
Schaubühne mit einem kleinen Tanzbären: Auch die kaum mehr erkennbaren Bilder an der Mutz-Fassade wurden umfassend restauriert.
Tom Bisig
1 / 17

Eine halbe Stunde vor der Wiedereröffnung des Braunen Mutz warten am Donnerstagmorgen die ersten Gäste darauf, das frisch renovierte Traditionslokal am Barfi zu betreten. Während sich die Einen draussen am Aushang bereits mit der weiterhin gutbürgerlichen Küche des Hauses vertraut machen, freut sich Martin Candrian im Inneren des Braunen Mutz über das neuste Lokal in seinem Gastronomie-Imperium. «Es ist ein Prachtsbau», schwärmt der Verwaltungsratspräsident der Zürcher Candrian Catering AG.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen