Zum Hauptinhalt springen

Hinterhof-Bar darf auf dem Dreispitz bleiben

Der Zwischennutzungsvertrag der Kulturinstitution wird bis Ende 2012 verlängert. Damit kann die Hinterhof-Crew nun Konzerte, Ausstellungen und Parties weiterplanen.

Die Bar mit der gemütlichen Dachterrasse wird auch im kommenden Jahr geöffnet sein.
Die Bar mit der gemütlichen Dachterrasse wird auch im kommenden Jahr geöffnet sein.
Joël Gernet

Erleichtertes Aufatmen bei Lukas Riesen und Philippe Hersberger von der Hinterhof-Bar. Der Zwischennutzungsvertrag der Kulturinstitution auf dem Dreispitz ist bis Ende 2012 verlängert worden. Lange war nicht klar, ob aufgrund des geplanten Gassenzimmers die Bar mit der gemütlichen Dachterrasse auch im kommenden Jahr auf dem ehemaligen Frigosuisse-Areal fortbestehen darf. Nach einigen Missverständnissen und Unklarheiten zwischen den Betreibern und dem Gesundheitsdepartement fanden sich sämtliche Beteiligten Mitte Juli zu einem Runden Tisch zusammen. «Die Gespräche sind sehr kooperativ verlaufen, und wir sind erleichtert über den schnellen, positiven Entscheid», sagt Riesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.