Zum Hauptinhalt springen

Hier hat Baseldeutsch das Sagen und Singen

Ein Buch, gespickt mit Liedern, bringt Kindern die Stadt und den Dialekt näher.

Buch, CD, Puppen, Holzfiguren und Spiel: die ganze «Sproochschatz»-Welt in einer Holzkiste versorgt. Foto: nix productions
Buch, CD, Puppen, Holzfiguren und Spiel: die ganze «Sproochschatz»-Welt in einer Holzkiste versorgt. Foto: nix productions

Jeden Mittwoch unternimmt die fünfjährige Lea mit ihrem Grossvater Edgar einen Stadtspaziergang. Diesmal starten die beiden im Rathaus. Und ehe sie es sich versehen, fliegt ein Papagei aus der Fassadenmalerei des Innenhofs auf die beiden zu. Rico heisst er, plappert viel, bietet sich aber auch als Stadt­führer an. Und so spazieren Lea und Edgar gemeinsam mit Rico durch die Stadt, treffen auf Elefanten und Fledermäuse, Falken und Löwen. Dabei erzählt jedes Tier auf Baseldeutsch seine Geschichte in Form eines Lieds.

«Sproochschatz!» nennt sich das neue Werk aus dem Christoph-Merian-Verlag und will als ein von Michael Luisier geschriebenes, von Nicolas d’Aujourd’hui illustriertes Bilder- und Liederbuch den kleinen Lesern die Sprache ganz allgemein und das Baseldeutsch im Besonderen ­näherbringen.

Entstanden ist die Idee zu ­diesem Kinderbuch in der Basler IG Dialekt. Diese war vor über zehn Jahren entstanden, um sich – teilweise erfolgreich – mit einer Initiative gegen den Entscheid zu wehren, in Kinder­gärten und Primarschulen das Hochdeutsch als obligatorisch zu erklären.

Erzähl-Domino

Mit seinem Projekt «Sproochschatz!» möchte der heutige Verein nun in einem weiteren Schritt die Freude an der Sprache und vor allem am Basler Dialekt bei Kindern wecken und fördern. Dazu gehört dieses Buch mit einer beigelegten CD neuer Basler Lieder sowie – separat – der Papagei Rico als Handpuppe. Dazu gehört aber auch eine Holzkiste, gefüllt nicht nur mit Buch samt CD und Handpuppe Rico, sondern auch mit zwölf Holz­figuren, den Puppen von Leo und Edgar sowie einem Kartenspiel. Letzteres ist ein aus Karten gestaltetes Erzähl-Domino. Zum Signet der Taube passt etwa das Wort «Duube» oder «Schruube», zum Signet des Wolfs die Wörter «Wolf» und «Golf».

Die Sprachschatzkiste soll vor allem den Schulen schmackhaft gemacht werden, kann aber natürlich auch im Familienkreis ihre Funktion erfüllen.

«Sproochschatz» von Michael ­Luisier (Text) und Nicolas d’Aujourd’hui (Illustration), Christoph-Merian-Verlag, 120 Seiten, Fr. 34.–; Handpuppe Rico Fr. 39.80. Die «Sproochschatz»-Kiste ist für 248 Franken im «Spielbrett» und bei www.nix-productions.ch zu ­beziehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch