Zum Hauptinhalt springen

Hausärzte dringend gesucht

Der Präsident der Medizinischen Gesellschaft Basel-Stadt, Felix Eymann, fordert in einem offenen Brief Gesundheitsminister Carlo Conti auf, dem drohenden Hausärzte-Mangel entgegenzuwirken – und rennt damit offene Türen ein.

Wollen offenbar am gleichen Strick ziehen: Gesundheitsminister Conti und Medges-Präsident Eymann.
Wollen offenbar am gleichen Strick ziehen: Gesundheitsminister Conti und Medges-Präsident Eymann.
Mischa Christen/Daniel Desborough

Der Briefträger brachte ihn gestern Morgen. Endlich. Denn nun kann Regierungsrat Carlo Conti eingehen auf den offenen Brief, den die Medizinische Gesellschaft Basel (Medges) vorgestern in Umlauf brachte (BaZ von gestern). Thema des Schreibens aus der Feder von Medges-Präsident und LDP-Grossrat Felix Eymann: Conti solle «an zuständiger Stelle aktiv werden, um dem drohenden Ärztemangel in Basel-Stadt entgegenzuwirken», weil sonst eine «krasse Unterversorgung» auf medizinischer Ebene zu befürchten sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.