Zum Hauptinhalt springen

Gratis-Internet lässt auf sich warten

Der Weg zu einem flächendeckenden Wireless-Netz in Basel ist noch weit. Befürworter bemängeln die zögerliche Regierung, Skeptiker führen Strahlenbelastung ins Feld.

Eine Petition will, dass alle in Basel über ein Wireless-Netz im Internet surfen können.
Eine Petition will, dass alle in Basel über ein Wireless-Netz im Internet surfen können.
Aissa Tripodi

Unterwegs das Notebook aus­packen und gratis im Internet surfen: Was in anderen Städten möglich ist, sollte auch in Basel machbar sein. ­Dieser Ansicht ist die Junge CVP, die 2009 eine Petition für Gratis-Internet im Stadt­gebiet einreichte. Die Petenten müssen aber weiterhin auf eine konkrete Antwort warten: Erst kürzlich fällte die Regierung den Grundsatzentscheid. «Es wird nun eine Vorprojektstudie in Auftrag gegeben», sagt ­Samuel Hess, Leiter Wirtschaft im Amt für Wirtschaft und Arbeit Basel-Stadt. «Der Regierungsrat hat sich weder für noch gegen Wireless ausgesprochen. Es ­handelt sich um einen Eintretens­entscheid», sagt Hess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.