Zum Hauptinhalt springen

Generationen von Bebbi feierten den Jazz

Am 29. Openair-Happening «Em Bebbi sy Jazz» steppte der Bär in der Altstadt. Spalenberg und die umliegenden Gassen und Plätze waren proppevoll. Wir unternahmen einen Streifzug.

«Der Berg bewegt sich» – langsam und im Takt des Jazz: Eine der neun Streetbands gibt am Spalenberg vor Wanners Weihnachtsgeschäft ihr Können zum Besten.
«Der Berg bewegt sich» – langsam und im Takt des Jazz: Eine der neun Streetbands gibt am Spalenberg vor Wanners Weihnachtsgeschäft ihr Können zum Besten.
Lukas Bertschmann
Groovy, jazzy, funky – «Em Bebbi sy Jazz» war einmal mehr ein vielfältiger Publikumsmagnet.
Groovy, jazzy, funky – «Em Bebbi sy Jazz» war einmal mehr ein vielfältiger Publikumsmagnet.
Lukas Bertschmann
Es war ein Abend für alle Generationen.
Es war ein Abend für alle Generationen.
Lukas Bertschmann
1 / 15

Am ersten Freitag nach den Sommerferien wurde es zwischen Fischmarkt, Heu- und Nadelberg bis zur Leonhardskirche wieder eng in den Gassen. Der sommerliche Abend- und später der laue Nachthimmel waren durchflutet von ausgelassenen Klängen verschiedenster Stilrichtungen. Und natürlich strömten auch tausende gut gelaunte Musik-Liebhaber in die Altstadt, vorbei an Imbissbuden und Strassenbeizen, von einer der über 30 Bühnen zur nächsten. Davor wippten am 29. «em Bebbi sy Jazz» überall Füsse aller Generationen zum Takt fröhlicher Dixie-, Jazz, Bebop- oder Swing-Tunes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.