Zum Hauptinhalt springen

Gegen Cliquenkleber im Stadtbild

In einem Brief an die Fasnächtler bittet der Kanton die Cliquen, das Stadtmobiliar von ihren Klebern zu verschonen.

Die Kleber verschiedener Urheber müssen mit einem Spachtel abgekratzt werden.
Die Kleber verschiedener Urheber müssen mit einem Spachtel abgekratzt werden.
Dirk Wetzel

«Die Verwaltung redet nicht nur, sie handelt», sagt Andreas Pecnik, Leiter des Projekts Welcome der Abteilung Kantons- und Stadtentwicklung im Präsidialdepartement. In diesem Sinne verschickte die Verwaltung Anfang Februar einen Brief an die «sehr geehrten Cliquenmitglieder» und bittet sie, «dieses Jahr darauf zu achten, dass das Stadtmobiliar nicht mit Cliquen-Werbeklebern verklebt wird».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.