Zum Hauptinhalt springen

Freizeitkapitän von Strömung überrascht

Die starke Strömung des Rheins brachte einen überforderten Yachtbesitzer in eine verzwickte Lage. Die Feuerfehr kam dem Freizeitkapitän mit dem Löschoot zur Hilfe.

Blokiert: Die Strömung des Rheins drückt die Yacht gegen die anderen Boote.
Blokiert: Die Strömung des Rheins drückt die Yacht gegen die anderen Boote.
Berufsfeuerwehr BS

Als ein Freizeitkapitän am Donnerstag den Basler Yachthafen Regioport, oberhalb des Dreiländerecks, verlassen wollte, wurde er offenbar von der starken Strömung überrascht. Die Yacht trieb dann seitlich ab und blieb quer zur Strömung auf den anderen geankerten Yachten blockiert, wie die Basler Polizei mitteilte.

Die Basler Berufsfeuerwehr eilte mit dem Löschboot zur Hilfe. Die acht Mitarbeiter der Feuerwehr zogen die 13 Meter lange Yacht mit dem Löschboot von den anderen Booten weg und brachten sie wieder auf Kurs – sprich: in Fliessrichtung des Rheins.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch