Zum Hauptinhalt springen

Frau wendet zweimal auf der Autobahn

Eine Geisterfahrerin sorgte für Gefahr auf der Basler Autobahn.

Hier kam den Autofahrern eine Falschfahrerin entgegen.
Hier kam den Autofahrern eine Falschfahrerin entgegen.
Google

Viel Glück hatten viele Autofahrer auf der Basler Autobahn. Eine 55-jährige Frau kam ihnen am Mittwochvormittag als Geisterfahrerin entgegen. Die Frau sei gegen 10.50 Uhr in Richtung Deutschland gefahren und habe dann die Ausfahrt Kleinhüningen verpasst, heisst es in der Mitteilung der Polizei. Die 55-Jährige tat dann etwas ziemlich Dummes: Sie wendete ihr Fahrzeug noch vor der Grenze und fuhr auf dem Überholstreifen durch den Schwarzwaldtunnel zurück.

Nach einer Fahrt von rund drei Kilometern wendete die Falschfahrerin ihr Auto erneut und verliess die Autobahn über die Ausfahrt Kleinhüningen. Nur mit viel Glück und dank «sehr guten Reaktionen von Fahrzeuglenkern» sei die Irrfahrt auf der Autobahn ohne Unglück ausgegangen, schreibt die Polizei.

Augenzeugen notierten sich das Kennzeichen der Falschfahrerin und verständigten die Polizei, welche die Frau später gefunden hatte. Sie musste den Führerausweis vorläufig abgeben. Gegen sie wurde ein Verfahren eröffnet, unter anderem wegen grober Verletzung der Verkehrsregeln durch Falschfahren und verbotenes Wenden auf der Autobahn.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch