Zum Hauptinhalt springen

Historische Aufarbeitung – Erkenntnisse und Schwachpunkte

Die Washingtoner Richtlinien zum Umgang mit Raubkunst lassen Spielräume, wie der Fall Curt Glaser zeigt.

Das Kunstmuseum Basel erwarb 1933 Bilder des Sammlers Curt Glaser, der von den Nazis verfolgt wurde. Foto: Julian Salinas.
Das Kunstmuseum Basel erwarb 1933 Bilder des Sammlers Curt Glaser, der von den Nazis verfolgt wurde. Foto: Julian Salinas.

Den kompletten Bericht der Kunstkommission über die Geschichte Curt Glasers und die Umstände der Veräusserung ­seiner Sammlung ist auf der Website des Kunstmuseums veröffentlicht. Im Zentrum steht die Frage, ob der Kunstsammler Curt Glaser 1933 wegen der Judenverfolgung der Nazis gezwungen war, seine Sammlung zu verkaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.