Zum Hauptinhalt springen

Filmreife Flucht endete in Gartenmauer

Mit einer halsbrecherischen Fahrt durch Basel ist am Sonntagmorgen ein Autolenker vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet.

Der Autolenker, der mit einem Beifahrer und drei Mitfahrerinnen unterwegs war, bemerkte beim Basler Voltaplatz, dass ihm ein Polizeifahrzeug folgte. Deshalb beschleunigte er die Fahrt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er raste durch die St. Johanns-Vorstadt zur Schifflände und von dort auf der Tramspur zum Markt- und Barfüsserplatz.

Beim Linksabbiegen in den Steinenberg krachte das Auto in 14 abgestellte Velos. Der Lenker fuhr trotzdem weiter durch die Theaterstrasse nach Binningen. Dort verlor er jedoch bei der Weihermattstrasse die Herrschaft über das Fahrzeug, das in eine Gartenmauer knallte. Daraufhin floh der Lenker.

Die Personalien des mutmasslichen Lenkers, eines in der Schweiz wohnhaften 30-jährigen Marokkaners, seien bekannt, hiess es im gemeinsamen Communiqué der Polizeien beider Basel weiter. Einvernommen wurde inzwischen der Beifahrer; auch die drei Mitfahrerinnen würden noch befragt.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch