Zum Hauptinhalt springen

Fehler machen erlaubt

Markus Harzenmoser ist ein Lehrer, wie ihn sich viele Eltern und Kinder wünschen: authentisch, offen, klar. Er warnt Eltern allerdings vor dem Schuljahr jeweils, dass er in deren Erziehung rein­pfuschen werde.

Liebt seinen Job wie am ersten Tag: Markus Harzenmoser. Foto: Nicole Pont
Liebt seinen Job wie am ersten Tag: Markus Harzenmoser. Foto: Nicole Pont

«Fehler = Helfer» steht auf der Schultafel. Markus Harzenmoser ist ein Primarlehrer, der seine Schüler dazu ermuntert, ihre Fehler nicht als Peinlichkeit abzutun, sondern sie als Freund zu betrachten. Als Hilfsmittel, damit sie weiterkommen im Leben und beim Lernen. Harzenmoser ist überhaupt generell ein unkonventioneller Lehrer, sein Umgang mit seinen kleinen Schülerinnen und Schülern ist so offen, so unprätentiös und so authentisch, dass sich ein geflügeltes Wort breitgemacht hat: «Der Harzi weiss, wies läuft.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.