Zum Hauptinhalt springen

Es gab bereits ein Asylschiff auf dem Rhein

Vor 24 Jahren stellten die Behörden die «MS Ursula» als Empfangsstelle bereit. Auch damals gab es Diskussionen.

Umfunktioniert: 1988 wurde ein Kreuzfahrtschiff zum schwimmenden Empfangszentrum – die Basler Zeitung vero?ffentlichte unter anderem ein Bild der Hotelschiff-Lobby.
Umfunktioniert: 1988 wurde ein Kreuzfahrtschiff zum schwimmenden Empfangszentrum – die Basler Zeitung vero?ffentlichte unter anderem ein Bild der Hotelschiff-Lobby.
Peter Armbruster

Die Idee, Asylsuchende bei einem Unterkunftsengpass auf einem umfunktionierten Hotelschiff unterzubringen, ist nicht neu. Am 1. Januar 1988 wurde ein Flüchtlingsschiff in Betrieb genommen. Damals war die Situation vergleichbar mit heute: Die Anzahl jener, die in der Schweiz ein Asylgesuch stellten, stieg dramatisch an. Allein im Jahr 1988 hatte Basel rund 3000 Asylbewerber zu betreuen, die meisten von ihnen lebten in Notunterkünften wie zum Beispiel der Zivilschutzanlage auf dem Gebiet der Grün 80. Doch das reichte nicht aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.