Zum Hauptinhalt springen

Emil macht Basel zu seinem Zuhause

Den Luzerner Kabarettisten und seine Frau zieht es vom Genfersee nach Basel. Eine Rolle spielt dabei das «Schwiizerdütsch».

Zieht bald mit seiner Frau nach Basel: Emil Steinberger.
Zieht bald mit seiner Frau nach Basel: Emil Steinberger.
Keystone

Vor einem Jahr war er zum letzten Mal zu Gast in Basel, im kommenden Mai ist er es erneut für ein paar Tage: im Kleintheater Fauteuil am Spalenberg mit seinem Lese- und Bühnenprogramm «Drei Engel». Doch danach wird Emil Steinberger definitiv Fuss fassen in der Stadt am Rheinknie. Denn im kommenden Juli verlegt er zusammen mit seiner Frau Niccel seinen Wohnsitz von Montreux nach Basel. «Natürlich verlassen wir nicht gerne die Genfersee-Gegend», lässt der 81-jährige Kabarettist die BaZ wissen. «Wir freuen uns aber sehr auf Basel, allein schon weil wir so wieder unsere Muttersprache, Schwiizerdütsch, anwenden und hören können.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.