Zum Hauptinhalt springen

Elefantenanlage nimmt Form an

Beim Bau der Elefantenanlage «Tembea» im Basler Zolli werden erste Ergebnisse sichtbar. Neben der erheblichen Platzerweiterung erhalten die Dickhäuter künftig neue Mitbewohner.

Ganz schön gross: Luftaufnahme der im Bau stehenden Tembeaanlage.
Ganz schön gross: Luftaufnahme der im Bau stehenden Tembeaanlage.
Zoo Basel
Leben an der Baustelle: Von der neuen Terasse des Zolli Restaurant hat man einen guten Ausblick über die Anlage.
Leben an der Baustelle: Von der neuen Terasse des Zolli Restaurant hat man einen guten Ausblick über die Anlage.
Serkan Abrecht
Viel Licht: Zum ersten Mal soll das Restaurant im Zolli über ein grosses Foyer verfügen.
Viel Licht: Zum ersten Mal soll das Restaurant im Zolli über ein grosses Foyer verfügen.
Serkan Abrecht
1 / 5

Der Balser Zolli baut zurzeit die Anlage für die Elefanten aus und erreicht erste Meilensteine im voranschreitenden Projekt. Das neue Gehege, inklusive dreistöckigem Elefantenhaus, soll an die bereits existierenden Gepardenhaus «Etoscha» und dem Löwengehege «Gamgoa» angliedern. «Tembea» soll das Elefantengehege getauft werden, was in der Sprache der Swahili so viel wie «gehen» bedeutet. Genau dieses Verb umschreibt das Motto des Projektes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.