Zum Hauptinhalt springen

«Eine Plakette wäre eine Lösung für Notfälle»

Roland Hunkeler, Präsident des Verbandes Basler Elektroinstallationsfirmen (VBEI), über unplanbare Zufahrten in die autofreie Innenstadt.

Martin Regenass
Hofft auf verständnisvolle Behörden: Roland Hunkeler vertritt als Präsident des VBEI rund 2800 Elektroinstallateure und etwa 400 Lernende.
Hofft auf verständnisvolle Behörden: Roland Hunkeler vertritt als Präsident des VBEI rund 2800 Elektroinstallateure und etwa 400 Lernende.
Moira Mangione

Herr Hunkeler, welche Probleme haben Elektriker nach der Fasnacht, wenn das neue Zufahrtsregime in die autofreie Innenstadt beschildert wird?

Roland Hunkeler:Die Herausforderung im neuen Verkehrsregime ist, dass die Installateure das Material und die Manpower an den Ort bringen können, wo eine Arbeit ansteht. Freie Verkehrswege, der Zugang zu den Gebäuden und Abstellflächen sind zwingende Voraussetzungen, um überhaupt arbeiten zu können. Planbare Arbeiten wollen die Behörden mit Kurz- und Dauerbewilligungen innerhalb von 24 Stunden ermöglichen. Nicht klar ist allerdings die Zufahrtsmöglichkeit bei Notfällen, die logischerweise nicht planbar und nicht aufschiebbar sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen