Zum Hauptinhalt springen

Eine Bewilligung nur für die Akten

Die Erlaubnis für das Open-Air-Kino Bruderholz kam erst einen Tag vor dem Start der Veranstaltung. Die Allmendverwaltung räumt ein, das sei «schlecht gelaufen».

Bewilligung liegen geblieben: Das Open-Air-Kino Bruderholz hat Pech gehabt.
Bewilligung liegen geblieben: Das Open-Air-Kino Bruderholz hat Pech gehabt.

Das Open-Air-Kino auf dem Bruderholz erhielt seine offizielle Bewilligung von der Allmendverwaltung per E-Mail erst 24 Stunden vor Beginn des ersten Films. Dabei wären Bewilligungen für Feste und Veranstaltungen auf öffent­lichem Raum eine feine Sache: Sie geben dem Veranstalter eines Events – zum Beispiel eines Open-Air-Kinos – die Sicherheit, nichts Verbotenes oder vergebens zu planen. Sei es der Caterer, die Werbung oder auch einfach die Infrastruktur: Die Organisation kann beginnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.