Zum Hauptinhalt springen

Ein Wälzer für tausend Träume

Im Basler Wunschbuch, das traditionell im Innenhof des Rathauses aufliegt, können sich Passanten noch bis am 2. Januar verewigen. Darin finden sich absurde, poetische, aber auch politische Einträge.

Das Wunschbuch zieht die Menschen auch im Zeitalter von Facebook, Twitter und Instagram magisch an. Foto: Florian Bärtschiger
Das Wunschbuch zieht die Menschen auch im Zeitalter von Facebook, Twitter und Instagram magisch an. Foto: Florian Bärtschiger

Im Innenhof des Rathauses, links vom Eingang, liegt auf einem Holztisch ein etwa 50 mal 70 Zentimeter grosses Buch: das Basler Wunschbuch. Jeder kann etwas hineinschreiben – einen Wunsch, einen Gedanken, einen Spruch. Seine weit aufgeschlagenen Seiten sind eine Verlockung; sie rufen danach, bekritzelt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.