Zum Hauptinhalt springen

Ein Hotel-Monument feiert sich selber

Accor eröffnet an der Grosspeterstrasse zwei neue Hotels – mit einem kreativen Direktor, der die Urban Art einbezieht. Wir haben uns den Neubau von Innen angesehen.

Der Fels: Der neue Hotelkomplex bei der Münchensteinerbrücke mit der eindrücklichen plastischen Präsenz ruft Kritiker und Bewunderer auf den Plan.
Der Fels: Der neue Hotelkomplex bei der Münchensteinerbrücke mit der eindrücklichen plastischen Präsenz ruft Kritiker und Bewunderer auf den Plan.
Lucian Hunziker
Business Zimmer des neuen Novotel Basel City.
Business Zimmer des neuen Novotel Basel City.
Keystone
1 / 17

Wie ein Monument steht er da, der neue Hotelkomplex der Accor-Gruppe bei der Münchensteinerbrücke. Ein riesiger Fels, in Dunkelgrau gehalten, scheidet er die Geister schon vor der Eröffnung. Die einen sprechen von Baupfusch, die anderen von einem genialen architektonischen Wurf. Es sind zwei Hotels in einem Gebäude: das Novotel mit 145 geräumigen Zimmern und das Ibis Budget mit 194 einfachen Räumen. Erstere sind ab 180 Franken zu haben, Letztere ab 135 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.