Zum Hauptinhalt springen

Doch kein Rekurs gegen Basler Winterzauber

Die Messe Schweiz hat ihren bei der Allmendverwaltung gegen diese Vorweihnachtsveranstaltung eingereichten Rekurs zurückgezogen

Dem ersten Winterzauber auf dem Basler Messeplatz steht nichts mehr im Weg: Die Hapema Event GmbH als Organisatorin des Basler Winterzaubers und die Messe Schweiz (MCH) hätten sich am Verhandlungstisch geeinigt, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Noch anstehende logistische Probleme wollen beide Seiten gemeinsam lösen.

Der Basler Winterzauber wird vom 25. November bis zum 31. Dezember erstmals durchgeführt. Die Allmendverwaltung hat dafür bereits im April die Bewilligung erteilt, wogegen die MCH jedoch rekurrierte.

Das Angebot umfasst unter anderem eine Schaubühne mit einem wechselnden Programm. Für dieses hat die Regierung nach Angaben vom Donnerstag einen Beitrag von 75'000 Franken aus dem Swisslos-Fonds bewilligt. Zum Winterzauber gehören weiter ein Riesenrad und eine Eisbahn. Dazu kommen Stände für Kunsthandwerker sowie ein breites gastronomisches Angebot.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch