Zum Hauptinhalt springen

Die Strapazen mit dem schwierigem Eric Weber

Der Volks-Aktions-Grossrat beschäftigt das Parlament mit unzähligen Vorstössen. Weber seinerseits kämpft mit den Finanzen.

In Siegerpose: «Ich decke die Regierung mit Anfragen ein», sagt Eric Weber nicht ohne Stolz. Der Regierungsrat hat mittlerweile sein Abwehrdispositiv aufgestellt.
In Siegerpose: «Ich decke die Regierung mit Anfragen ein», sagt Eric Weber nicht ohne Stolz. Der Regierungsrat hat mittlerweile sein Abwehrdispositiv aufgestellt.
Pierre Stoffel

«Ihr findet uns Dreck. Doch wir sind die Wahlsieger. Deshalb müsst ihr auch mit Dreck leben lernen» – Grossrat Eric Weber definierte am vergangenen Mittwoch im Parlament wieder einmal sein Verhältnis zu seinen Grossratskollegen. Mit seinen Worten lag er nicht einmal so sehr daneben. Wenn sich nämlich Webers Fistelstimme in einer seiner zahlreichen und strapazierenden Fünfminutenreden im Saal erhebt, nutzen viele Grossräte die Zeit für eine Kaffeepause oder lesen im Saal die Zeitung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.