Zum Hauptinhalt springen

Die Bergung wird kompliziert

Das havarierte Kranschiff liegt noch immer im Rheinhafen – die Schifffahrt ist eingeschränkt wieder erlaubt.

Schlagseite: Das Baggerschiff Merlin treibt am Montag, 4. August, manövrierunfähig auf dem Rhein. Auf der Ladefläche ist der Kapitän des Schiffes zu sehen. Seine drei Besatzungsleute sind bereits von Bord geholt worden.
Schlagseite: Das Baggerschiff Merlin treibt am Montag, 4. August, manövrierunfähig auf dem Rhein. Auf der Ladefläche ist der Kapitän des Schiffes zu sehen. Seine drei Besatzungsleute sind bereits von Bord geholt worden.
Andrea Hauri, Leserreporter
Plötzlich geht alles ganz schnell: Die Merlin kentert. Der Kapitän ist noch immer an Bord.
Plötzlich geht alles ganz schnell: Die Merlin kentert. Der Kapitän ist noch immer an Bord.
Andrea Hauri, Leserreporter
Auch die Medien waren zahlreich vertreten.
Auch die Medien waren zahlreich vertreten.
Alexander Müller
1 / 19

Am Tag nach der spektakulären Kollision zwischen einem gekenterten Kranschiff und zwei Hotelschiffen begann gestern das grosse Planen. Denn während die beiden Kreuzfahrtschiffe den Zwischenfall ohne grössere Schäden überstanden und bereits wieder abgelegt haben, liegt die «Merlin» noch immer kieloben im Kleinhüninger Rheinhafen vertäut. Immerhin konnte mittlerweile der Bagger, der nach der Kollision fehlte, gefunden werden. Er liegt auf dem Flussgrund unterhalb des Schiffes. Daher konnte der Rhein für die Schifffahrt teilweise wieder freigegeben werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.