Zum Hauptinhalt springen

Die Basler wollen nur noch weg

Das miese Wetter treibt die Basler in die Flucht: Die Reisebüros verzeichnen grossen Zulauf und der EuroAirport meldet einen Rekord.

Der Laden läuft. Die Sonnenhungrigen rennen Jürg Meier vom Reisebüro Basilisk die Türen ein.
Der Laden läuft. Die Sonnenhungrigen rennen Jürg Meier vom Reisebüro Basilisk die Türen ein.
Kostas Maros

Wegen des verregneten und unbeständigen Wetters der vergangenen Tage und Wochen haben Last- Minute-Reisen Hochkonjunktur: In den Reisebüros der Stadt werden derzeit deutlich mehr als im Juli und August üblich Pauschalarrangements und Flugreisen gebucht. So auch im Reisebüro Basilisk am Aeschenplatz. «Die Leute sind nicht wählerisch, sie nehmen, was sie noch bekommen können», sagt Inhaber Jürg Meier. Hauptsache, es sei am Ziel sonnig und warm. Viele seien sehr flexibel, bereit, in den nächsten Tagen abzureisen. «Es ist eine richtige Flucht», berichtet Meier. «Der Sommer hier ist für viele gelaufen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.