Zum Hauptinhalt springen

Die Basler Verwaltung zeigt keine Haltung

Wer in Basel-Stadt Steuern bezahlt, wird auch beim Versand der Steuererklärung zur Kasse gebeten. Eine Unverschämtheit!

Martin Regenass
Kein Pardon: Die Basler Steuereintreiber kennen keine frankierten Geschäftsantwortsendungen.
Kein Pardon: Die Basler Steuereintreiber kennen keine frankierten Geschäftsantwortsendungen.

Dass die Einwohner des Kantons Haltung zeigen, forderte Regierungspräsident Guy Morin kürzlich mit der Präsentation einer Plakatkampagne. Diese kostet bis anhin 22'000 Franken. Als ich kürzlich die Steuererklärung ins Couvert steckte, verlor ich ebendiese vom Kanton so hoch gepriesene Tugend und schimpfte den Staat kleinlich und einen 181-jährigen Geizkragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen