Zum Hauptinhalt springen

Die Basler Clubs feiern sich selbst

Das Clubfestival BScene sorgte auch dieses Jahr wieder für volle Hallen. Die BaZ begab sich auf einen Streifzug durch die vielen Konzerte.

Im Scheinweferlicht: END-Frontmann Luca Daniel verzaubert die Massen.
Im Scheinweferlicht: END-Frontmann Luca Daniel verzaubert die Massen.
Sebastian Gebhart
Beeindruckende Lichter: Die Basler Band Amorph spielt noch vor wenigen Zuschauern.
Beeindruckende Lichter: Die Basler Band Amorph spielt noch vor wenigen Zuschauern.
Sebastian Gebhart
Und Schluss: Mit viel Gehüpfe schliessen Schwellheim das diesjährige BScene ab.
Und Schluss: Mit viel Gehüpfe schliessen Schwellheim das diesjährige BScene ab.
Sebastian Gebhart
1 / 17

Dem Basler Clubsterben hat sich die BScene deutlich entgegengesetzt. Tausende Besucher strömten in die Basler Clubs und hauchten dem Nachtleben für zwei Tage neuen Wind ein. Besonders die Kaserne zelebriert sich an diesem Freitag-Abend mit gefüllten Hallen selber. Startschuss dazu gab die Basler Band Wolfcups mit ihrem charismatischen Blues und Psychedelic Rock. Die junge Band, die in Eagles-Manie, die Sängerin ist die Drummerin, das 19. Clubfestival einläutet, locken kurz nach neun schon eine beträchtliche Anzahl von Zuschauern in den Rossstall.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.