ABO+

«Die absolute Sicherheit gibt es nicht»

Die BaZ hat einen Abend lang die Rheinpatrouille begleitet. Einsatzleiter Roland Schielly erzählt, worauf es ankommt und wie man zu akzeptieren lernt, dass man nicht alle Leute retten kann.

  • loading indicator

Es knackst im Funkgerät. «Seid ihr schon draussen?», ertönt eine Stimme. Roland Schielly presst den Knopf und sagt in den kleinen Lautsprecher: «Hier Florian 10.2. Ja, wir starten jetzt mit der Rheinpatrouille.» Im selben Moment drückt sein Kollege Sandro Cavadini den Handgashebel herunter, und das Rettungsboot Florian 10.2 nimmt Tempo auf.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...