Zum Hauptinhalt springen

«Desinteressiert an Zwischennutzung»

Die Regierung ignoriere die Forderung nach Zwischennutzungen und Freiräumen, kritisieren Jungpolitiker. Sie sei deshalb auch mitschuldig an illegalen Besetzungen.

«Mehr Freiräume». Junge Politikerinnen und Politiker üben Kritik an der rot-grünen Basler Regierung.
«Mehr Freiräume». Junge Politikerinnen und Politiker üben Kritik an der rot-grünen Basler Regierung.
Henry Muchenberger

Der Anlass für die Pressekonferenz der sechs jungen Politikerinnen und Politiker gestern Morgen war die gescheiterte Besetzung des alten Kinderspitals durch das Aktivistennetzwerk Derivat. Aber darüber reden wollten sie eigentlich nicht. Denn die Besetzung wird von den sechs Exponenten der SP, des Grünen Bündnisses, der Grünliberalen (GLP) und der Juso unterschiedlich beurteilt. Während Raphael Guldimann (GLP) die Aktion von Derivat als «absolut inakzeptabel» verurteilte, bezeichnete Grossrätin Mirjam Ballmer (Grüne) die Besetzung vorsichtiger als «radikales Mittel», Grossrätin Salome Hofer (SP) als «völlig falsches Mittel».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.