Zum Hauptinhalt springen

Der letzte Schritt vor der Freiheit

Im Basler Vollzugszentrum Klosterfiechten werden Straftäter auf ihre Entlassung vorbereitet. Die Abbruchrate kann sich sehen lassen.

Co-Leitung auf altem Bauernhof: Daniel Beyeler und Tanja Veith leiten gemeinsam das Vollzugszentrum Klosterfiechten. Foto Nicole Pont
Co-Leitung auf altem Bauernhof: Daniel Beyeler und Tanja Veith leiten gemeinsam das Vollzugszentrum Klosterfiechten. Foto Nicole Pont

Vor den Toren Basels auf dem Bruderholz unterhält der Kanton mit dem Massnahmen- und Vollzugszentrum eine wenig bekannte Institution für Straftäter. Eingebettet in die ländliche Idylle eines alten Bauernhofs, bietet die 1850 erbaute ehemalige Besserungsanstalt Klosterfiechten Plätze für Straftäter an, die kurz vor der Entlassung stehen und auf die Freiheit vorbereitet werden sollen, wie Co-Leiterin Tanja Veith erklärt. Veith ist seit rund fünf Jahren im Vollzugszentrum tätig und dort für den stationären Bereich mit Halbgefangenschaft, Arbeitsexternat und Massnahmenvollzug zuständig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.