Zum Hauptinhalt springen

Der Lack ist ab: Corona und die Masken-Diebe

Die Gesunden schleichen sich in die Krankenhäuser, um Schutzmasken zu klauen. Das zeigt, wie dünn die Lackschicht unserer Zivilisation ist.

Das Personal in den Krankenhäusern ist auf die Schutzmasken angewiesen. Die gesunden Menschen auf der Strasse nicht.
Das Personal in den Krankenhäusern ist auf die Schutzmasken angewiesen. Die gesunden Menschen auf der Strasse nicht.
Daniel Desborough

Sie öffnen heimlich die Briefkästen von Ärzten und stehlen daraus Desinfektionsmittel, das dort für Patienten bereit steht. Sie schleichen sich in die Spitäler, um die dringend benötigten Schutzmasken zu entwenden. Fast alle Schweizer Spitäler haben gegenüber Medien angegeben, dass die Masken knapp werden, weil jede zugängliche Packung innert Minuten gestohlen wird. Andere geben sich immer wieder als Patienten oder Besucher aus, um an Atemmasken zu kommen. Denn die legalen Wege sind ausgeschöpft: Schon lange haben verängstigte Menschen die entsprechenden Regale in den Apotheken leer gekauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.