Zum Hauptinhalt springen

Der Galgen Nummer 55 steht

Der Verein der Basler Galgenfischer hat sich zu seinem 100-Jahr-Jubiläum ein Geschenk gemacht.

Neuer Fischergalgen am Grossbasler Rheinufer beim Novartis-Campus.
Neuer Fischergalgen am Grossbasler Rheinufer beim Novartis-Campus.
Florian Bärtschiger

Seit Ende Dezember ist er im Rohbau fertig: der neue Fischergalgen am Rhein. Er steht am Elsässerrheinweg beim Novartis-Campus und gehört dem Verein der Basler Galgenfischer, der das Häuschen am 1. Januar dazu nutzte, auf sein 100-Jahr-Jubiläum anzustossen.

Schon lange schwebte dem Verein vor, einen eigenen Galgen zu haben. Im Jahr 2012 kaufte er deshalb den Galgen Nummer 34, der sich am Kleinbasler Ufer auf der Höhe des Roche-Turms befindet, mit dem Ziel, ihn zu vergrössern. Doch WWF und Pro Natura erhoben Einsprache gegen dieses Bauvorhaben in der Naturschutz- und Naturschonzone – mit dem Resultat, dass der Antrag einer baulichen Erweiterung abgelehnt wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.