Zum Hauptinhalt springen

«Das Manöver braucht viel Platz»

Hans Baumgartner (62), selbst Kapitän, ist erstaunt, dass das Hotelschiff Olympia kurz vor der Kollision mit dem Kiesschiff Merlin quer getrieben ist. Vor allem weil der Bug in Richtung Kleinbasel zeigte.

Das Passagierschiff Olympia trieb seitlich in die havarierte Merlin. Der Kapitän konnte eine Kollision nicht mehr verhindern.

BaZ: Herr Baumgartner, ist eine Wende auf dem Rhein mit einem grossen Schiff schwierig?Normalerweise nicht. Das Manöver braucht allerdings viel Platz. Besonders bei starker Strömung.

Wie viel Platz?Die Wendemanöver sind üblicherweise rund einen Kilometer nach der Dreirosenbrücke abgeschlossen, also deutlich vor der Stelle, an der die Olympia mit dem Kiesschiff kollidierte. Das ist selbst bei starker Strömung kein Problem.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.