Zum Hauptinhalt springen

Das kleine Ich aus dem 3-D-Drucker

Die Jungunternehmer der Basler Digitalwerkstatt können Körper klonen. Somit werden Familienporträts wohl schon bald aufgestellt statt eingeklebt.

Wie aus dem realen Ich ein virtuelles Alter Ego wird: Kyriakos Tsilavis, 3D-Spezialist der Digitalwerkstatt, vermisst den Oberkörper des Autoren mit einem Hand-Scanner.
Wie aus dem realen Ich ein virtuelles Alter Ego wird: Kyriakos Tsilavis, 3D-Spezialist der Digitalwerkstatt, vermisst den Oberkörper des Autoren mit einem Hand-Scanner.
Joël Gernet
Retusche des Retorten-Reporters: Am Computer werden die erfassten Daten bearbeitet, Unfeinheiten der Oberflächenstruktur geglättet, Farbfehler korrigiert.
Retusche des Retorten-Reporters: Am Computer werden die erfassten Daten bearbeitet, Unfeinheiten der Oberflächenstruktur geglättet, Farbfehler korrigiert.
Joël Gernet
Joël Gernet
1 / 10

Das Gerät sieht aus wie ein Metalldetektor und umkreist mich wie ein Satellit die Erde. Schritt für Schritt wird jeder Millimeter meines Oberkörpers vermessen. Was auf den ersten Blick aussieht wie eine Personenkontrolle am Flughafen, ist der erste Schritt zu einem Abbild meines Torsos im Kleinformat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.