Zum Hauptinhalt springen

Das Basler Münster hat ein neues Mini-Me

Am Samstag wurde im Kreuzgang des Basler Münsters das neue Suisseminiature-Münster präsentiert. Entstanden in stundenlanger Handarbeit, wird es bald im Tessin zu bestaunen sein.

Alt, neu und Original: Links der verwitterte alte Mini-Münsterturm, danaben der neue Nachbau – und drumrum des echte Basler Münster.
Alt, neu und Original: Links der verwitterte alte Mini-Münsterturm, danaben der neue Nachbau – und drumrum des echte Basler Münster.
Martin Graf
Guck mal: Das neue Münster-Modell im Kreuzgang seines Basler Originals.
Guck mal: Das neue Münster-Modell im Kreuzgang seines Basler Originals.
Martin Graf
Martin Graf
1 / 5

Weil das Basler Münster im Freizeitpark Suisseminiature in Melide TI arg verwittert war, muss es nun ersetzt werden. Nicht wie das alte aus Holz sondern aus Plastik wurde es errichtet. Nun konnten es die Baslerinnen und Basler am Samstag im richtigen Münster bestaunen.

Und auch als Modell im Massstab 1:25 ist das Münster recht ansehnlich, wie das Basler Justiz- und Sicherheitsdepartement mitteilte. Es ist 2,8 Meter hoch, 3,3 Meter lang und 1,6 Meter breit. Die Buntsandsteine sind einzeln von Hand bemalt. Insgesamt stecken rund 400 Stunden Arbeit im Modell.

An die Gesamtkosten von 42'800 Franken steuerte der Swisslos-Fonds des Kantons Basel-Stadt 20'000 Franken bei. Seinen Platz im Freizeitpark am Luganersee nimmt das Basler Wahrzeichen im Juni ein.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch