Zum Hauptinhalt springen

Crash mit 2,39 Promille

Ein 41-jähriger alkoholisierter Autolenker hat am frühen Samstagmorgen in Basel einen spektakulären Selbstunfall verursacht.

Viel Alkohol, viel Schaden: Unfallfahrzeug in Basel.
Viel Alkohol, viel Schaden: Unfallfahrzeug in Basel.
Polizei BS

Das Auto des Blaufahrers überschlug sich auf der Gellertstrasse in Basel und kam auf der Seite liegend zum Stillstand, nachdem er mit dem seitlichen Geländer kollidiert war. Der Mann fuhr von der Stadionstrasse herkommend in die Unterführung in Richtung Brüglingerstrasse, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Lenker musste durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt ins Spital gebracht werden, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt mitteilte. Der beim Lenker durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,39 Promille.

Die beiden Beifahrer blieben unverletzt. Auch sie standen unter Alkoholeinfluss: Bei der 29-jährigen Frau wurden 1,39 und beim 37-jährigen Mann 1,22 Promille gemessen.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch