ABO+

Carsharing bei Linken plötzlich verpönt

Der Autoverleiher Mobility geht neue Wege und bietet seinen Kunden auch grössere Autos an. Eine SP-Politikerin will deswegen der Genossenschaft den Rücken kehren.

Ein ähnliches Fahrzeug wie diesen Land Rover Discovery können Mobility-Genossenschafter bald auch in Basel fahren. Foto: Mobility

Ein ähnliches Fahrzeug wie diesen Land Rover Discovery können Mobility-Genossenschafter bald auch in Basel fahren. Foto: Mobility

Martin Regenass

Das Carsharing-Unternehmen Mobility will seinen Mitgliedern etwas mehr Luxus bieten und leiht an den Standorten Bern, Ebikon, Luzern, St. Gallen oder Zürich-Altstetten seit kurzem neun Autos von Premiummarken aus. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um sogenannte Sport-Utility-Vehicles (SUV) der Marken Land Rover und Jaguar.

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt