BVB im Schneckentempo

Versuchsweise führen die BVB Tempo 5 am Steinenberg ein, verursachen einen Megastau auf ihrem Netz und blockieren die Innenstadt.

Am Nachmittag haben die Verantwortlichen versuchsweise beim Bankenplatz das Tempo von 10 Kilometern pro Stunde auf Schneckentempo am dicht befahrenen Steinenberg verlangsamt.
Daniel Wahl

Die BVB werden von einer eigentlichen Pechsträhne verfolgt. Am Nachmittag haben die Verantwortlichen versuchsweise beim Bankenplatz das Tempo von 10 Kilometern pro Stunde auf Schneckentempo am dicht befahrenen Steinenberg verlangsamt. Der Grund: In einem Bereich auf dem Bankenplatz sackte der Strassenkoffer unter dem Gleis ab, es kam dort zu einem Riss im Herzstück.

Bei Tempo 10 sei die dynamische Belastung des Gleises fast doppelt so hoch, wie bei Tempo 5, sagt BVB-Sprecher Benjamin Schmid. «Damit wollten wir die maroden Gleise auf der Kreuzung schonen.»

Wegen des verordneten Schritttempos über dem Bankenplatz reichte es jeweils nur einer Komposition während der Grünphase den Bankenplatz zu queren. Bereits das zweite Tram musste am Steinenberg auf die nächste Fahrtfreigabe warten.

Dramatische Folgen

Die Temporeduktion hatte dramatische Folgen. Bald entstand eine grüne Wand vom Bankenplatz quer durch die Innenstadt bis zum Claraplatz. Im Bereich Theater war auch die BLT betroffen. Den wartenden Kunden wurde von der Leitstelle über die Infotafel ein «Singnalisationsdefekt» als Grund für die Verspätung angegeben.

Auf den Megastau reagierten BVB zunächst, indem sie in die Signalisationsphasen auf dem Bankenplatz eingriffen. Fussgänger sollten weniger lang grün haben, die Sicherheitsphasen wurden etwas verkürzt. Doch wegen des dramatischen Effektes auf dem Netz und den enormen Verspätungen sehe man wieder vom Schneckentempo ab.

Die veralteten Gleise auf dem Bankenplatz sollen im Oktober ersetzt werden. Vor zwei Jahren wurde der Steinenberg komplett saniert.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...