Zum Hauptinhalt springen

Hier wachsen 43 Wohnungen in die Höhe

Die Immobilienfirma Warteck Invest reicht ein Baugesuch für ein zwölfstöckiges Wohn- und Geschäftshaus beim Dreispitz ein.

Urs Rist
Verläuft alles nach Plan, können die Bauarbeiten für den Neubau im Sommer starten. Quelle: Warteck Invest
Verläuft alles nach Plan, können die Bauarbeiten für den Neubau im Sommer starten. Quelle: Warteck Invest

Der Neubau an der Ecke Münchensteinerstrasse/Walkeweg mit einer Höhe von 41 Metern «tritt kompakt und plastisch ausformuliert in Erscheinung», heisst es im Projektbeschrieb der Architekten Bachelard Wagner. Er bildet den südlichen Abschluss des Irene-Zurkinden-Platzes, der sich auf der anderen Seite bis zum BVB-Tramdepot erstreckt. Im Norden wird der Platz­abschluss als klare Kante ausgeformt, dadurch wird das Gebäude mit einem stabilen Sockel ergänzt, schreiben die Architekten.

Schon vor elf Jahren ging ein Projekt aus einem Wettbewerb für einen Neubau hervor. Am 4. Juni 2014 hat der Grosse Rat einen Bebauungsplan für das Gebiet «Am Depot Dreispitz» gutgeheissen, damals war von einem Baubeginn in der zweiten Hälfte 2018 die Rede. Aber erst vor einem Jahr erhielt die Immobilienfirma Warteck Invest den Zuschlag für das Baurecht auf dem Areal bei den Tram-, Bus- und Bahnhaltestellen Dreispitz, das der Einwohnergemeinde ­Basel gehört. Jetzt hat Warteck Invest ein Baugesuch für ein Wohn- und Geschäftshaus mit zwölf Geschossen eingereicht, das bis zum 15. Februar beim Bau- und Gastgewerbeinspektorat aufliegt. Es umfasst die ­Adressen Irene-Zurkinden-Platz 1, Münchensteinerstrasse 117 und Walkeweg 1, 3, 7. Gemäss dem Bebauungsplan ist ein Wohnanteil von mindestens einem Drittel der Brutto­geschossfläche nachzuweisen. Dies ist offensichtlich mehr als eingehalten. Denn auf sieben von zwölf Ebenen, nämlich vom fünften bis elften Obergeschoss, sind 43 Wohnungen mit einer Gesamtfläche von rund 3475 Quadratmetern angeordnet. Pro Stockwerk sind es sechs, auf dem fünften mit grösserer Grundfläche sieben. Insgesamt sollen 16Wohnungen mit dreieinhalb Zimmern, 14mit zweieinhalb, sieben mit eineinhalb und sechs mit ­viereinhalb Zimmern erstellt werden.

Restaurant im Parterre

Die grössten Wohnungen mit über 100 Quadratmetern werden meist im fünften und sechsten Geschoss liegen, dazu gehören auch zwei mit 3,5Zimmern. ZweiEinheiten mit 4,5Zimmern sind auch im neunten Obergeschoss vorgesehen. Die meisten 3,5-Zimmer-Wohnungen haben Grössen von 84 bis 96 Quadratmetern. Diejenigen mit eineinhalb Zimmern umfassen immerhin 48 bis 54 Quadratmeter, diejenigen mit zweieinhalb Zimmern 56 bis 67 Quadratmeter.

In den ersten bis vierten Obergeschossen sind Dienstleistungsflächen von insgesamt 3300 Quadratmetern vorgesehen. «Das Erdgeschoss dient massgeblich publikumsorientierten Nutzungen», legt der Bebauungsplan fest. Vorgesehen sind laut Baugesuch ein Restaurant und Läden, wobei die Einteilung flexibel möglich sei, dafür wird später ein separates Baugesuch eingereicht.

Die Anzahl der Parkplätze ist durch den Bebauungsplan auf 50beschränkt. Die Einstellhalle im ersten Untergeschoss umfasst daneben auch 80 Velo­plätze, weitere 100 Veloabstellplätze sind aussen angeordnet. In der Umgebung sind mehrere Pflanzinseln vorgesehen, auf denen rund 30 Bäume gepflanzt werden sollen.

Warteck Invest rechnet damit, nach dem Erhalt der Baubewilligung im Sommer 2020 mit den Bauarbeiten beginnen zu können. Nach einer geschätzten Bauzeit von 20 bis 24 Monaten ­sollte das Gebäude im zweiten Quartal 2022 fertiggestellt sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch