Zum Hauptinhalt springen

Bei einem Ja fallen bis zu 1200 Parkplätze weg

Der Gegenvorschlag zur Strassen-Initiative bringt mehr Tempo 30 und weniger Auto-Parkraum. Wirklich konkret wird die Regierung dazu allerdings noch nicht.

Noch mehr Massnahmen: An der Burgfelderstrasse soll sich die Verkehrssituation erneut ändern.
Noch mehr Massnahmen: An der Burgfelderstrasse soll sich die Verkehrssituation erneut ändern.
Daniel Desborough

«Wo immer möglich sollen jetzige Strassenabschnitte von Tempo 50 zu Tempo 30 umsignalisiert werden.» Dies schreibt der Regierungsrat in der Antwort auf eine schriftliche Anfrage von Andreas Ungricht (SVP) zur Umsetzung der Strassen-Initiative. Denn der Grosse Rat hat am 21. Mai mit 46 gegen 41 Stimmen einen Gegenvorschlag zu dieser Initiative beschlossen. Danach müssten auf Hauptverkehrs- und Sammelstrassen mehr Platz für den Fuss- und Veloverkehr geschaffen sowie der öffentliche Verkehr konsequent bevorzugt werden. Da die Initiative nicht zurückgezogen wurde, findet über diese sowie über den Gegenvorschlag eine Volksabstimmung statt. Der Regierungsrat hat Ende Juni beschlossen, dass diese am 15. November stattfindet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.