Zum Hauptinhalt springen

Basler Muslime in der Zwickmühle: Schon festen oder noch fasten?

Der islamische Fastenmonat Ramadan neigt sich dem Ende zu. Allerdings herrscht Uneinigkeit darüber, wann genau in Basel mit dem Fest des Fastenbrechens begonnen werden kann. Eine Diskussion, die sich jedes Jahr aufs Neue wiederholt.

Von West nach Ost: Sichtbarkeitskurve für die Neumondsichel vom 8. September.
Von West nach Ost: Sichtbarkeitskurve für die Neumondsichel vom 8. September.

Am Donnerstagmorgen begann für viele Basler Muslime das dreitägige Fest des Fastenbrechens, auch Eid al-Fitr genannt. Wahrscheinlich. Gegenüber baz.ch jedenfalls wollte sich am Mittwochnachmittag noch keiner der angefragten Muslime festlegen. «Das ist eine schwierige Geschichte», sagte Nabil Arab, Verwalter der Islamischen König Faysal Stiftung aus Basel. Selbst das grosse islamische Zentrum in Zürich wisse noch nicht, wann das Fest beginnen kann. «Wir gehen mit Mekka, dort sieht man fast das ganze Jahr über den Mond», so Arab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.