Zum Hauptinhalt springen

Basler lieben Autos

Mehr Autos auf Basels Strassen: Ende 2013 sind 200 Personenwagen mehr als im Vorjahr eingelöst – Stadtentwickler Thomas Kessler sieht Expats und Bruderholz-Familien als Grund.

Weniger Verkehr trotz mehr Autos: Basel verfolgt das Verkehrskonzept einer Autofreien Innenstadt – der Trend bei den registrierten Autos geht aber in die andere Richtung.
Weniger Verkehr trotz mehr Autos: Basel verfolgt das Verkehrskonzept einer Autofreien Innenstadt – der Trend bei den registrierten Autos geht aber in die andere Richtung.
Nicole Pont

Die Autozahlen im Stadtkanton haben in den letzten vier Jahren Rückenwind: Waren im September 2009 knapp 60'840 Autos gemeldet, stieg die Zahl bis 2013 bereits auf rund 62'330. Das entspricht einer Zunahme von knapp 1500 Personenwagen. Die Zahl erstaunt Peter Schneiter, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Settelen Garage AG an der Türkheimerstrasse: «Das politische Umfeld in Basel-Stadt fördert das Auto eigentlich nicht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.