Zum Hauptinhalt springen

Basler Innenstadt kämpft ums Überleben

Die Zahl der Schweizer Passanten sank in den letzten drei Jahren um die Hälfte, die Mietpreise in der autofreien Basler Innenstadt befinden sich auf einem Rekordtief.

Eine Flaniermeile im Umbruch: Die Freie Strasse während des Ausverkaufs (l.) und die Folgen der vielen Mieterwechsel (r.).
Eine Flaniermeile im Umbruch: Die Freie Strasse während des Ausverkaufs (l.) und die Folgen der vielen Mieterwechsel (r.).
Kostas Maros

«Leerstände waren früher nicht üblich», sagt Gabriela Brandenberg von SPG Intercity Zürich. Die nach eigenen Angaben unabhängige, überregional tätige Immobiliendienstleisterin ist die Adresse, wenn es um die Vermietung von Verkaufsflächen an Basler Toplagen geht. Brandenberg weiss: «Es gibt Ladenbesitzer, die würden lieber heute als morgen ihr Geschäft schliessen und die Freie Strasse verlassen.» Einziger Hinderungsgrund sind langfristige und oft überteuerte Mietverträge, die einen Wegzug verhindern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.