Zum Hauptinhalt springen

Basler Baustellenkontrolle arbeitet ohne Dolmetscher

Weil die offiziellen Inspektionen beim Roche-Turm versagten, wurde das Lohndumping erst von der Unia aufgedeckt.

Lohndumping auf Grossbaustellen ist trauriger Alltag. Gemäss einer Erhebung des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) verstösst jeder dritte ausländische Betrieb und fast jede vierte Schweizer Firma gegen allgemeinverbindliche Gesamtarbeitsverträge (GAV).
Lohndumping auf Grossbaustellen ist trauriger Alltag. Gemäss einer Erhebung des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) verstösst jeder dritte ausländische Betrieb und fast jede vierte Schweizer Firma gegen allgemeinverbindliche Gesamtarbeitsverträge (GAV).
Keystone

Für Piotr Lewandowski ist die Lohndumping-Geschichte beim Roche-­Turm schlecht ausgegangen. Der polnische Fassadenbauer, der zur Unia gegangen ist und berichtete, dass die Firma Poko-Al viel zu wenig Lohn zahlt, hat jetzt keinen neuen Vertrag mehr bekommen. Er und vier weitere Fassadenarbeiter, die sich gewehrt hatten, müssen nach Hause zu ihren Familien zurückkehren und sich anderswo nach Arbeit umsehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.