Zum Hauptinhalt springen

Baselworld rüstet sich für Promis

Während die Messebaustelle hinter Hüllen verschwindet, hofft man bei der Baselworld auf einen Besuch des kalifornischen Ex-Gouverneurs Arnold Schwarzenegger.

Blumen für Arnie. Der Messeplatz wird herausgeputzt. Foto Roland Schmid
Blumen für Arnie. Der Messeplatz wird herausgeputzt. Foto Roland Schmid

«Zwischenjahr» ist ein Begriff, den Baselworld-Sprecher Bernhard Keller nicht gerne mag – auch wenn 2012 faktisch das Jahr zwischen Startschuss und Eröffnung des neuen Messebaus ist. Aber «Zwischenjahr», das töne zu sehr nach Provisorium und werde darum der diesjährigen Ausgabe der Uhren- und Schmuckmesse im Ansatz nicht gerecht, findet Keller. Weil sich trotz der aktuellen Baustelle nichts ändert, weder für Besucher noch für Aussteller: «Die Arbeiten werden während der Messe unterbrochen und die Infrastruktur steht zur Verfügung wie im vergangenen Jahr.» Alles beim Alten also, drinnen wie draussen? Natürlich nicht, schliesslich hinterlässt eine Baustelle ihre Spuren, auch wenn nicht gearbeitet wird. Und trotzdem sagt Keller: «Von den Bauarbeiten wird man während der Baselworld nichts mitbekommen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.