Zum Hauptinhalt springen

Baselworld: Der Concierge-Service kommt

Die Messe und der Basler Hotelier-Verein haben eine strategische Vereinbarung getroffen.

Sebastian Briellmann
Die Messe hat sich auf den Concierge-Servive geeinigt. Das Angebot ist bereits 2020 nutzbar.
Die Messe hat sich auf den Concierge-Servive geeinigt. Das Angebot ist bereits 2020 nutzbar.
Keystone

Auf ihrem Weg in die Moderne kann die Baselworld eine weitere Neuerung vermelden. Die Messe hat sich mit dem Basler Hotelier-Verein auf einen sogenannten Concierge-Service geeinigt.

Wie diese Zeitung schon berichtete, handelt es sich dabei um ein Angebot, wie Aussteller und Besucher alle Aspekte ihres Aufenthalts zentral an einem Ort zusammenstellen und buchen können – etwa Flug, Unterkunft, Transport, aber auch Ausflüge.

Im Fokus stehen dabei Individualbuchungen. Baselworld-Chef Michel Loris-Melikoff sagt in einer Mitteilung: «Auf Geschäftsreisen zählt jeder Moment. Wir arbeiten daran, die Baselworld nicht nur zur besten Business-Plattform, sondern auch zu einem grossartigen Erlebnis für unsere Besucher zu machen. Mit der Einführung diese neuen Services setzen wir den Transformationsbeginn der Baselworld fort.»

Bereits 2020 nutzbar

Den Hoteliers dagegen war es wichtig, dass sie nicht zu viele Kompetenzen aus der Hand geben müssen. Stammkunden etwa können weiterhin direkt über das Hotel buchen. die dem Concierge-Service der Baselworld zur Verfügung gestellten Kontingente sind zudem flexibel gestaltbar - und im gegeben Fall ist auch ein komplettes Zurückziehen erlaubt. Weiter geht es auch um die Frage nach dem Nutzen für die Hotels, schliesslich müssen sie für das neue Modell eine Kommission zahlen. Wo also bringt der Concierge-Service den Hoteliers eine nützliche Entlastung?

Dies wird sich erst in der Praxis klären lassen wird – das Angebot ist bereits für die Baselworld 2020 nutzbar –, doch der Hotelier-Verband gibt sich vorsichtig optimistisch. Präsident Felix W. Hauser wird in der Mitteilung folgendermassen zitiert: «Der Basler Hotelier-Verein begrüsst die Bemühungen der Baselworld, die Messe für Aussteller und Besucher attraktiver und moderner zu gestalten. Deshalb unterstützt er auch grundsätzlich das Projekt E-Concierge, welches auf Individualbuchungen fokussiert ist.» Wie viele Hotels beim Concierge-Service mitmachen, ist Stand jetzt noch unklar. Die Baselworld wird nun auf die einzelnen Häuser zugehen.

Preisefrage stellt sich neu

Es gibt also noch gewisse Fragezeichen, die strategische Vereinbarung aber steht. Das ist, bedenkt man die Querelen in der Vergangenheit, sicher ein Fortschritt. Spannend bleibt die Frage, wie das Preismanagement gestaltet wird: Die Baselworld hat nun als Mitanbieter von Hotelzimmern per se keinen Anreiz mehr, die Preise wie in der Vergangenheit zu drücken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch